Fahrplan zum Führerschein

Um dir zu zeigen, was dich alles auf dem Weg zu deinem Führerschein erwartet, haben wir den grundlegenden Ablauf zusammengefasst. Dieser ist prinzipiell bei jeder Führerscheinklasse gleich. Solltest du darüber hinaus Fragen haben, beantworten wir sie dir gern persönlich.

1. Schritt – Anmeldung in der Fahrschule
Die Anmeldung ist eine einfache Angelegenheit. Du kommst in die Fahrschule und meldest dich an und wir schreiben einen Ausbildungsvertrag. Solltest du noch minderjährig sein, musst du diesen Vertrag von deinen Eltern / deinem gesetzlichen Vertreter unterschreiben lassen. Danach kannst du sofort mit den Theoriestunden anfangen.

2. Schritt – Antrag für den Führerschein
Der Führerscheinantrag wird in der Fahrschule ausgefüllt. Dazu werden folgende Unterlagen von dir benötigt:
* eine Kopie deines Personalausweises
o Bitte bringe dafür deinen Ausweis mit. Eine Kopie wird direkt in der Fahrschule gemacht.
* ein biometrisches Passbild
o Diese kannst du ebenfalls in der Fahrschule machen.
* eine Sehtestbescheinigung
o Die Bescheinigung darf nicht älter als zwei Jahre sein und kann bei jedem Optiker oder Augenarzt gemacht werden.
* Nachweis über die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs bzw. einem Kurs Lebensrettende Sofortmaßnahmen
o Diesen kannst du in der Fahrschule machen. Es finden regelmäßig Kurse statt. Der nächste Kurstermin wird in der Fahrschule bekannt gegeben.
* Besonderheit beim Führerschein mit 17
o Den Antrag für die Begleitperson bekommst du in der Fahrschule. Diesen musst du ausgefüllt und zusammen mit einer Kopie des Führerscheins der Begleitperson mitbringen. Die Kopie kann in der Fahrschule gemacht werden.
Um eine unnötige Verzögerung im weiteren Ablauf zu vermeiden, solltest du so früh wie möglich deine Unterlagen vollständig bei uns abgeben. Diese müssen noch von der Gemeinde und dem Straßenverkehrsamt bearbeitet werden. Das kann zwischen 3 bis 6 Wochen dauern.

3. Schritt – Theoretischer Unterricht
Gesetzlich vorgeschriebenen sind 12 Stunden à 90 Minuten für den Grundstoff. Zusätzlich kommen klassenspezifische Stunden hinzu.
Dir stehen zwei Termine pro Woche für den Theorieunterricht zur Verfügung. Wir empfehlen dir das Wissen daheim noch weiter zu vertiefen. Dies kannst du durch entsprechendes Lehrmaterial tun, welches du in der Fahrschule kaufen kannst. Es stehen diverse Sprachen zur Verfügung.
Nachdem du den Theorieunterricht abgeschlossen hast, bekommst du eine Ausbildungsbescheinigung. Diese benötigst du für die Theorieprüfung.
Bis zum Theorieende musst du alle Theoriegebühren bezahlt haben.

4. Schritt – Theorieprüfung
Die Theorieprüfung kannst du frühestens drei Monate vor deinem 17. Lebensjahr beim TÜV Rheinland ablegen. Diese findet am PC statt.
Zur Prüfung bringst du deine Ausbildungsbescheinigung, deinen Personalausweis und das Geld oder die Bestätigung über die Zahlung der Prüfungsgebühr beim TÜV Rheinland mit.
Folgende Zeiten und Standorte stehen dir in der Nähe zur Verfügung.
* Gummersbach, Heereshagener Str. 22
Montag und Donnerstag jeweils von 13:00 bis 16:00 Uhr
* Engelskirchen-Loope, Overather Str. 37
Donnerstag jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr
* Waldbröl, Industriestr. 27
Dienstag jeweils von 12:00 bis 16:00 Uhr
Die Theorieprüfung ist ein Jahr gültig. Solltest du bis dahin deine praktische Prüfung nicht bestanden haben, musst du die Theorieprüfung wiederholen.

5. Schritt – Praktischer Unterricht
Die Anzahl der Pflichtstunden ist von der jeweilige Führerscheinklasse und dem persönlichen Vorbesitz von weiteren Klassen abhängig. Gesetzlich vorgeschrieben sind die so genannten Sonderfahrten. Diese beinhalten Überlandfahrten, Autobahnfahrten und Fahrten bei Dämmerung oder Nacht. Darüber hinaus sind individuelle Übungsfahrstunden notwendig. Hierüber kann nur der Fahrlehrer zusammen mit dir schauen, wie viel du brauchst. Geschult wird nach dem Motto: so wenig Fahrstunden wie möglich, aber so viele wie nötig. Auch dir ist nicht geholfen, wenn die Prüfung zu früh angemeldet wird. Zu wenige Fahrstunden werden im nachhinein durch erneute Fahrstunden und Prüfungsgebühren teurer.

6. Schritt – Praktische Prüfung
Nach bestandener theoretischer Prüfung und bei entsprechender Einschätzung der Fahrfähigkeiten durch den Fahrlehrer wirst du für die praktische Prüfung beim TÜV angemeldet. Die Anmeldung erfolgt zwei Wochen vor Prüfungstermin; jedoch frühestens ein Monat vor deinem 17. Lebensjahr.
Vor der Fahrprüfung musst du alle Fahrstunden einschließlich der Prüfungsfahrt bezahlt haben. Bitte beachte, dass die Prüfungsfahrt nicht gefahren wird, sollte das Geld vor Prüfungsbeginn nicht bar bezahlt sein.
Durch deine Mitarbeit, deine Lernbereitschaft und dein Leistungsvermögen bestimmst du die Dauer des Unterrichts und die Kosten deines Führerscheins mit.

Wir wünschen viel Erfolg und gutes Gelingen!!